Chronik 1861

tl_files/content/wirsindviele/Chronik.jpg

  • 1861 wird der Kath. Gesellenverein geründet. Mit dieser Vereinsgründung wird die Geburtsstunde der Musikkapelle Oberstaufen in Verbindung gebracht
  • 1873 wird die erste Fotografie der Kapelle erstellt
  • 1884 übergibt Ignaz Müller den Dirigentenstab an Franz Mader
  • 1899 wird Josef Fieß Dirigent
  • 1904 zeigt die Kapelle starke Auflösungserscheinungen. Thomas Strodel leitet nur noch "ein kleines Orchester"
  • 1914-1918 waren aufgrund des 1. Weltkrieges die Aktivitäten auf ein Minimum beschränkt
  • 1929 werden ganz erhebliche Geldmittel für die Anschaffung von Marschbüchern und das Umschreiben von Märschen aufgebracht
  • 1939 Vorstand Nierracher gab bekannt, das in diesem Jahr eine neue Tracht angeschaft werden sollte (tatsächlich war dann auch die Blaskapelle Oberstaufen die erste im Allgäu die in Tracht auftrat)
  • 1951 feierte die Kapelle ihr 90jähriges Bestehen
  • 1961 durfe die Kapelle wieder jubilieren. 100 Jahre Blasmusik galt es gebührend zu feiern
  • 1970 wurden der Schlagzeuger Pius Haug für 60 Jahre und Klarinettist Hans Hochstätter für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt
  • 1973 machte die Blasmusik erstmals beim Kinderfasching mit
  • 1974 beschloß die Vorstandschaft zwecks Nachwuchsförderung die Musikausbildung kostenlos anzubieten
  • 1987 feiert die Musik ihr 125 jähriges Bestehen
  • 2011 feiert die Musik ihr 150 jähriges Bestehen